Cumulus C BPA

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 85 dB
  • Maße (HxBxT): 430 x 150 x 350 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 55 - 22000 Hz
  • Trennfrequenz(en): Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Cumulus C BPA ist ein zwei-Wege Kompaktlautsprecher.

Cumulus C BPA ist ein Bassreflex-Lautsprecher mit Chassis der Firma Omnes Audio und Firma Tang Band.

Der Bausatz enthält folgende Lautsprecher:
- einen Koaxiallautsprecher Omnes Audio CX 3.1
- zwei Tieftöner Tang Band W4-657

Der Lautsprecher wurde von Thorsten Fischer entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus:
- einem Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Hochtöner.
- einem Bandpass aus Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) und Tiefpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Mitteltieftonlautsprecher.
- einem Tiefpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Tieftonlautsprecher.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist ausgewogen.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest der alten Cumulus C in Ausgabe 4/2012

Ihren Hörtest absolvierten unsere Cumulus C gemeinsam mit dem Gemini-Sub, befeuert durch Reckhorns Subwooferelektronik 4-404. Der dank Impulskompensation vibrationsfrei aufspielende Gemini-Sub betoniert ein unerhört strammes, solides und pulvertrockenes Bassfundament mit außerordentlichem Tiefgang. Darüber baut die Cumulus C einen weiten und tiefen Raum mit absolut realer Anmutung auf. Genau so haben wir es auch bei der Cumulus B erlebt - beide spielen räumlich gleichwertig. Stimmen wirken besonders natürlich und sehr plastisch. Vom Bassbariton des HansTheessink (,,Late Last Night" auf ,,Call Me") bis zum geradezu sphärischen Duett von Katie Melua und Eva Cassidy (,,What A Wonderful World" auf ,,The Katie Melua Collection") weiß Cumulus C rückhaltlos zu begeistern. Das gelingt ihr auch mit dem auf der Manger-Hörtest-CD zu findenden Hörspielausschnitt des SWR: Der Raum erstreckt sich weit in die Tiefe und seitlich über die Lautsprecherpositionen hinaus. Die Sprecher agieren auf dieser besonders real wirkenden Bühne auf bestens nachvollziehbaren Positionen, die bis deutlich vor die Lautsprecherstandorte reichen. Von der besonders klaren und deutlichen Sprachverständlichkeit profitiert natürlich auch ein Cumulus-Heimkino, in dem Cumulus C den Center gibt. Den Hochtonbereich reproduziert der Omnes-Audio-Koax in feinstem Glanz, relativ zu den Mitten perfekt ausbalanciert und in allerpenibelster Detailzeichnung, trotzdem aber ohne jede Schärfe, die ,,O-Zone Percussion Group" (ebenfalls auf Mangers Hörtest-CD zu finden) zelebriert ihr umfangreiches und vielseitiges Schlagwerk mit beeindruckender Impulsivität, die schon bei geringer Lautstärke zu begeistern vermag.

Fazit der Zeitschrift:

Cumulus C bietet audiophile Klangqualität auf einem Niveau, das mit dem geringen Materialpreis nun wirklich nichts zu tun hat. Sowohl für den Heimkino-Einsatz, ob nun als Center oder gleich auf allen Positionen, als auch als Stereo-Satellit in Verbindung mit einem sehr guten Subwoofer bringt sie Highend-Qualitäten mit. Ein äußerst empfehlenswertes Projekt.

Unser Bausatz besteht aus

  • 2x Tang Band W4-657 ungeschirmter 12 cm Breitbänder
  • Omnes Audio, Koaxiallautsprecher CX 3.0/3.1, rund
  • 2x Bassreflexrohr Streamline 30
  • 2x Dämmflies MT Bondum 800 (30 x 50 x 2 cm)
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • 0,25x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Terminal T105 Au mit Messingklemmen, vergoldet
  • 2,5m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • 1,5x Pan-Schrauben 4x20 schwarz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • ClarityCap PWA Kondensator 160 Vdc
  • ClarityCap PWA Kondensator 160 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 400 Vdc
  • Mundorf Elko rau 100 Vdc
  • 1,0 mm Luftspule
  • 0,7 mm Luftspule
  • 0,7 mm Luftspule
  • 0,7 mm Luftspule
  • Metalloxidwiderstand MOX10
  • Metalloxidwiderstand MOX10

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 201,00 ohne MwSt: € 168.91 / $ 195.93

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist an den wichtigen Stellen mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Die Kondensatoren für den Breitbänder - wo es besonders auf die Qualität ankommt - sind hochwertige Clarity Cap PWA MKP Kondensatoren mit 160 V.

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 222,00 ohne MwSt: € 186.55 / $ 216.40


Zurück zur Startseite